Zum Inhalt springen

Priestergemeinschaften

Folgende Gemeinschaften von Priestern treffen sich
regelmäßig und freuen sich über weitere Mitbrüder: 

Priesterkreis Herz Jesu     

Kontakt:  Gerd-Richard Neumeier

Schönstatt-Bewegung                         

Kontakt: Martin Emge
Internetwww.priestergemeinschaften.schoenstatt.de

Unio Apostolica  

Die UNIO APOSTOLICA, die ursprünglich als Vereinigung von Diözesanpriestern gegründet worden war, war von Anfang an für Diakone und Bischöfe offen. Sie vertritt deren Anliegen und stellt sich in ihren Dienst.

Sie ist Gemeinschaft: sie vereinigt die Kleriker, die sich gegenseitig annehmen und einander Hilfe gewähren. 

Sie ist apostolisch: sie fördert das apostolische Leben. Das bedeutet ein Leben als Kleriker nach dem Vorbild der Apostel, tief verwurzelt in Christus, geweiht zum Apostolat. Die Mitglieder der UNIO APOSTOLICA nähren ihr geistliches Leben vom Tisch des Wortes und der Eucharistie. Sie nehmen sich täglich Zeit für die Betrachtung und das innere Gebet, für das Stundengebet der Kirche und die Besuchung des Allerheiligsten, für das Studium der Theologie und das gewissenhafte Überdenken des Tages, um den Dienst der Verkündigung und Neuevangelisierung wirksam ausüben zu können. 

Sie ist Gemeinschaft des Klerus: daher ist sie offen für alle, die das Sakrament der Weihe empfangen haben, um der Kirche Jesu Christi zu dienen - jeder an seinem Platz.

Wir halten Verbindung untereinander durch einen monatlichen Rundbrief, den jedes Mal ein anderer schreibt. Einmal im Jahr treffen wir uns zu einem Einkehrtag.

Die UNIO APOSTOLICA entstand 1862 aus dem Bedürfnis nach geistlicher Hilfe. Priester aus Frankreich, Belgien, Deutschland und Italien gaben sich eine Organisation, und stellten eine Lebensordnung auf, die sich dem Rhythmus der kirchlichen Erneuerung anpasste. Sie existiert in 50 Nationen mit ca. 30 000 Mitgliedern. Sie wurde verbindlich approbiert durch Benedikt XV. am 17. April 1921.

Kontakt: Diözesanleiter Msgr. Dr. Gerhard Förch

Mitbrüdern, die Interesse haben, sich einer Priestergemeinschaft
oder einem Priesterkreis anzuschließen,
gibt der oben genannte Kontaktmann gerne nähere
Auskünfte.

Weitere Gemeinschaften

Kleine Kommunität der Geschwister Jesu

Wir sind eine junge christliche (katholische) Gemeinschaft, die am Pfingstfest 1994 mit der Bamberger Bistumsleitung gegründet und zur Ausbreitung empfohlen wurde. Wir sind kein Orden im traditionellen Sinn, sondern eine private Vereinigung kirchlichen Rechts.

Unsere Kommunität steht Frauen und Männern, Klerikern und Laien, Behinderten und Kranken, Alleinstehenden und Familien, sowie verwitweten Christen und Christinnen in gleicher Weise offen.

Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft neuerer Form, deren Berufung sich in der Kirche und Welt vollzieht. So wie sich die urchristliche Kirche als “Communio” verstanden hat, versuchen wir nach dem Vorbild der Urgemeinde eine Lebens-,Arbeits- und Gebetsgemeinschaft zu bilden.

Ziele und Aufgaben

  • Aufbau von Gemeinde
  • Zeugnis von Gottes erbarmender Liebe und Freundschaft zu geben
  • “Gott in allen Dingen zu suchen und zu finden”

Alle Schwestern und Brüder der Kommunität sind haupt- oder ehrenamtlich in vielen Bereichen der Seelsorge und in der Gemeinde eingesetzt.

Durch verschiedene Projekte in und mit der Gemeinde wollen wir dieses Ziel verwirklichen. Wir betonen die Vielfalt der Kirche und versuchen deshalb die bewährte Tradition zu wahren, wie auch in neuen Formen Menschen unserer Zeit anzusprechen.

Leben und Gebet vereinen

Gott geht mit jedem Menschen einen persönlichen, einmaligen Glaubensweg. Jeder Mensch braucht daher einen Freiraum, seinen Glauben zu entfalten. Er braucht aber auch die gemeinschaftliche religiöse Praxis der Liturgie als Lebensrhythmus des Glaubens, weil sie daraus ihre Kraft schöpft. Unsere Gemeinschaft orientiert sich bevorzugt am gottesdienstlichen Leben der Pfarrei und dem gemeinsamen Lobpreis in der Kommunität.

Internet: www.schwester-teresa.de

Sankt-Jakobus-Bruderschaft Bamberg

Ziel der Bruderschaft ist es, die Verehrung des Apostels Jakobus des Älteren zu fördern, zu verbreiten und deshalb Menschen dabei zu helfen, den christlichen Sinn und Wert des Pilgerns zu entdecken und zu vertiefen. 

Internetwww.jbb1496.de